Elektro-Pkw fahren in ein Sommerloch

[23.09.2014] Großburgwedel. Die in diesem Jahr stetig steigenden Zulassungszahlen von Elektro-Pkw in Niedersachsen haben im August einen Dämpfer hinnehmen müssen. Lediglich 28 (Vorjahr: 84) neue Stromer seien erstmals zugelassen worden. Insgesamt jedoch sei der niedersächsische Pkw-Markt im August im Jahresvergleich um 2,4 Prozent gewachsen. Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen im Deutschen Kfz-Gewerbe, zeigte sich mit Hinweis auf die aktuellen KBA-Länderzahlen zufrieden.

Während es beim Benzin-Pkw ein deutliches Plus von 11.876 Neuzulassungen im Vorjahr auf 12.501 gegeben habe, sei der Diesel mit 10.241 (Vorjahr: 10.287) Verkäufen leicht negativ. Bley: "Die gewerbliche Nachfrage hat eine Sommerpause gemacht." Erfreulich sei auch, dass das Volumen der Sondereffekte durch Eigenzulassungen stark zurückgefahren worden sei.

Der Präsident des niedersächsischen Kfz-Gewerbes zeigte sich vor dem Hintergrund steigender Auftragseingänge zuversichtlich, dass der September positive Meldungen bringe. Bley: "Danach beginnt die Jahres-Endrallye für die Zulassungs-Statistik."

Letzte Änderung: 23.09.2014Webcode: 0068316