Pkw-Markt legt wieder kräftig zu

[20.10.2014] Großburgwedel. Der niedersächsische Automarkt hat im September erneut zwei­stellig zugelegt. Ein Zuwachs von 12,7 Prozent auf 30.914 Neuzulassungen, darunter 16.379 (Vorjahr: 13.875) Benziner und 14.034 (Vorjahr: 12.957) Diesel, ließ das kumu­lative Plus auf 8,7 Prozent steigen. Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen im Deutschen Kfz-Gewerbe, sagte zu den aktuellen KBA-Länderzahlen, auch im September habe es durch starke Eigenzulassungen von Her­stellern und Handel konjunkturelle Sondereffekte gegeben.

Leicht zugelegt habe das bisher schwache private Kaufinteresse, doch bleibe die robuste gewerbliche Nachfrage "der Stabilitätspakt-Anker" der niedersächsischen Autokonjunktur. Im September habe es weniger Neuzulassungen von Pkw mit alter­nativen Antrieben gegeben. Insgesamt 401 (Vorjahr: 392) derartige Pkw, darunter 53 (Vorjahr: 209) Elektro- und 262 (Vorjahr: 179) Hybrid-Pkw seien verkauft worden.

Nach Bleys Angaben liegt das Zwischenergebnis einer Neun-Monats-Bilanz mit 254.953 (Vorjahr: 234.564) deutlich über dem Vorjahresergebnis und dem Bundes­durchschnitt mit knapp drei Prozent plus. Die Verbandsprognose von 330.000 Pkw-Neuzulassungen bleibe das realistische Ziel im Autojahr 2014.

Letzte Änderung: 20.10.2014Webcode: 0068601