Winkelmann jetzt im ZDK-Vorstand

[16.06.2014] Großburgwedel/Bremen. Mit dem drittbesten Ergebnis aller 17 Vorstandsmitglieder ist der Soltauer Unternehmer Arnulf Winkelmann erstmals in den Vorstand des Zent­ralverbandes Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) gewählt worden. Winkelmann, der auch Vizepräsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen ist, wird im Führungs­gremium der berufsständischen Vereinigung mit Sitz in Bonn und Berlin vor allem die Interessen der rund 3.600 Autohäuser und Werkstätten aus Niedersachsen und Bre­men vertreten.

Der 61-jährige Automobilunternehmer engagiert sich bereits seit rund zwanzig Jah­ren in der Berufsorganisation. Winkelmann, der Diplom-Ingenieur und Diplom-Kaufmann ist, führt das Automobilunternehmen in Soltau in der dritten Generation. Der VW- und Audi-Betrieb beschäftigt 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 16 Auszubildende.

In der Kfz-Innung Soltau-Fallingbostel ist Winkelmann seit 2001 als stellvertretender Obermeister und seit 2009 als Obermeister aktiv. Bereits 1995 engagierte er sich im Prüfungsausschuss Groß- und Außenhandel. Heute noch gilt dem gesamten Themen­komplex der Aus- und Weiterbildung ebenso sein besonderes Interesse wie den Ver­triebswegen der Zukunft im Automobilhandel.

Letzte Änderung: 16.06.2014Webcode: 0066981