Benziner im Minus - Diesel geben Gas

[22.07.2016] Großburgwedel. In einem leicht rückläufigen niedersächsischen Gebrauchtwagen-Markt verlieren Benziner und Diesel-Pkw geben wieder Gas. 2,5 Prozent minus auf 44.722 (Vorjahr: 45.858) Verkäufen von Benzinern stünden 25.587 (Vorjahr: 24.889) Diesel-Verkäufe gegenüber. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, kommentierte die neuen KBA-Länderzahlen mit den Worten: "Im Vergleich zum Neuwagenmarkt ist dies eine umgekehrte Welt zugunsten des Diesels."

Insgesamt 71.565 (Vorjahr: 72.103) Pkw-Besitzumschreibungen in Niedersachsen stünden in der Juni-Bilanz. Dieser Rückgang um 0,7 Prozent sei im Vergleich zum Bundesdurchschnitt ein Verlust von 2,5 Prozentpunkten. Bley: "Ein Grund dürften die Sommerferien sein. Wer urlaubt, kauft keine Autos."

Zufrieden sei man mit dem Segment der alternativen Antriebe. 43 (Vorjahr: 21) gebrauchte Stromer und 161 (Vorjahr: 121) Hybrid-Pkw zeigten eine "Tendenz nach oben". Unverändert abwärts gehe es mit gasbetriebenen Pkw. So seien noch 1.051 (Vorjahr: 1.212) derartige Gas-Pkw umgeschrieben worden.

In der Halbjahres-Bilanz liegt der niedersächsische Gebrauchtwagen-Markt den Angaben Bleys mit 1,4 Prozent plus im Bundesdurchschnitt. Dies seien in Niedersachsen 412.779 (Vorjahr: 407.261) Pkw-Besitzumschreibungen. Wörtlich: "Das kumulative Ergebnis bestätigt unsere Prognose mit rund 790.000 Gebrauchtwagen-Verkäufen."

Letzte Änderung: 22.07.2016Webcode: 0107777