Benziner im Minus - Diesel im Plus

[27.02.2018] Bremen. Der Gebrauchtwagenmarkt an der Weser zeigte im Januar ein ungewohntes Bild: Benziner im Minus, Diesel im Plus. Mit einer Steigerung um 7,7 Prozent auf 1.406 (Vorjahr: 1.306) Besitzumschreibungen hat der gebrauchte Diesel-Pkw kräftig zugelegt, während Benziner mit 0,8 Prozent minus auf 2.611 (Vorjahr: 2.632) leicht verloren. Insgesamt weist die KBA-Länderstatistik 4.114 (Vorjahr: 4.026) Halterwechsel aus.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte, dies sei ein vielversprechender Jahresauftakt. Die Monatsstatistik weise auch drei (Vorjahr: 2) batteriebetriebene Gebrauchtwagen und 25 Hybrid-Fahrzeuge, darunter drei Plug-in- Hybride. Hinzu kämen 53 (Vorjahr: 59) autogas- und 14 (Vorjahr: 10) erdgasbetriebene Gebrauchtwagen aus.

Bley sagte zur Lage auf dem bremischen Gebrauchtwagenmarkt, die "schönen Januar-Zahlen dürfen nicht verdecken, dass der Automobilhandel durch die sinkenden Diesel-Restwerte massiv unter Druck steht".

Letzte Änderung: 27.02.2018Webcode: 0118417