Boom für Gebrauchte - Zuwächse von 13 Prozent

[22.09.2016] Großburgwedel. Einen regelrechten Boom registrierte der niedersächsische Gebrauchtwagen-Markt im August. Plus 13,1 Prozent sei ein um vier Prozentpunkte über dem Bundesdurchschnitt liegendes Verkaufsergebnis. Dies entspreche im Jahresvergleich für den August ein Verkaufsplus von rund 7.500 gebrauchten Pkw. Insgesamt habe es im August 73.385 (Vorjahr: 64.862) Pkw-Besitzumschreibungen gegeben, teilte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen mit.

Es gebe starke Impulse im Gebrauchtwagen-Geschäft, die das Ende der Sommerpause festigten. Dazu zähle die Nachfrage nach jungen Diesel-Pkw. Insgesamt sei das Kaufinteresse deutlich gestiegen: plus 11,1 Prozent für gebrauchte Diesel und plus 14,3 Prozent für Benziner. Dies entspreche 24.894 (Vorjahr: 22.394) Diesel und 47.186 (Vorjahr: 41.292) Benziner.

Eine leichte Aufwärtstendenz gebe es im Segment der alternativen Antriebe mit 34 (Vorjahr: 9) Elektro- und 166 (Vorjahr: 113) Hybrid-Pkw. Hinzu kämen 924 (Vorjahr: 920) Auto- und 181 (Vorjahr: 131) Erdgas betriebene Gebrauchtwagen. Mit Hinweis auf die aktuellen KBA-Länderbilanzen teilte Bley mit, dass Niedersachsen in der Zwischenbilanz leicht mit 0,9 Prozent im Plus liege. Dies seien 551.296 (Vorjahr: 546.275) Pkw-Besitzumschreibungen.

Letzte Änderung: 22.09.2016Webcode: 0108709