Diesel im Plus-Benziner im Minus

[19.02.2020] Bremen. Diesel im Plus, Benziner im Minus. So ist der bremische Automarkt ins neue Jahr gestartet. Elektro- und Hybrid-Pkw legten zu und gasbetriebene Pkw erlebten starke Einbußen. "Für einige Segmente gab es herbe Verluste," sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen zu der KBA-Länderstatistik.

Auffällig sei das Minus von 15 Prozent beim Benziner, der noch 762 (Vorjahr: 896) Neuzulassungen erreicht habe. 656 (Vorjahr: 596) Verkäufe seien beim Diesel ein überraschendes Ergebnis mit 10,1 Prozent Steigerung.

Auf der Gewinnerstraße im Januar fuhren nach Darstellung Bleys Elektro- und Hybrid-Pkw, die prozentual stark zugelegt hätten. Dies seien 31 (Vorjahr: 23) Stromer und 233 (Vorjahr: 98) Hybrid-Neuzulassungen. Drei (Vorjahr: 18) gasbetriebene Neuwagen weise die KBA-Statistik weiter aus.

Dass das Jahr 2020 ein schwieriges Jahr für die Automobilwirtschaft werde, zeige der Auftragseingang, der im Januar nach VDA-Angaben um knapp 17 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen habe.

Letzte Änderung: 19.02.2020Webcode: 0128162