Diesel-Verluste fast bei Null

[28.05.2018] Großburgwedel. Nach zwei negativen Monaten ist der niedersächsische Gebrauchtwagenmarkt wieder auf der Überholspur: Plus 3,7 Prozent im April auf 66.563 (Vorjahr: 64.219) Pkw-Besitzumschreibungen „sind hoffnungsvolle Ergebnisse nach dem zweistelligen Verlust im März“. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte, nach „der kräftigen Rotphase für den Diesel ist das April-Ergebnis ein Hoffnungsschimmer“.

Lediglich um 0,3 Prozent habe der Diesel mit 22.498 Halterwechseln nach den aktuellen KBA-Länderzahlen verloren. Die Steigerung im Monatsergebnis resultiere aus einem kräftigen Zuwachs beim Benziner, der um 5,7 Prozent auf 48.862 Besitzumschreibungen gewachsen sei. Das Segment der alternativen Antriebe habe ebenfalls zugelegt, nämlich um 6,5 Prozent auf 1.146 (Vorjahr: 1.076) Umschreibungen. 50 (Vorjahr: 33) gebrauchte Elektro-Pkw hätten den Halter gewechselt. Unverändert stabil seien die Verkäufe von gasbetriebenen Gebrauchtwagen mit 873 (Vorjahr: 837) Halterwechseln.

Im Zwischenergebnis bleibe der niedersächsische Gebrauchtwagenmarkt mit 265.957 (Vorjahr: 272.043) mit 2,2 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Dabei liege der Diesel mit 4,3 Prozent oder 92.794 (Vorjahr: 97.009) Verkäufen im Minus, ebenso der Benziner mit 1,1 Prozent. Dies entspreche 168.225 Besitzumschreibungen.

Letzte Änderung: 28.05.2018Webcode: 0119856