Diesel zweistellig auf Überholspur

[30.03.2016] Großburgwedel. Diesel sind im niedersächsischen Pkw Markt zweistellig auf die Überholspur gefahren. In einem um 16,1 Prozent im Jahresvergleich stärkeren Februar erreichte der Diesel mit 12.636 (Vorjahr: 11.143) Neuzulassungen ein Plus von 13,4 Prozent. Insgesamt, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, mit Hinweis auf die aktuellen KBA-Länderzahlen, habe es 27.243 (Vorjahr: 23.457) Pkw-Neuzulassungen gegeben.

Nach dem schwachen Jahresstart verspreche der Februar die erwartete Dynamik des Automarktes in Niedersachsen. Kumulativ liege der Pkw-Markt jetzt mit 7,3 Prozent oder 50.521 (Vorjahr: 47.078) im Jahresvergleich vorn. Dies sei vor allem der starken Nachfrage nach Benzinern geschuldet, die im Februar um 19,2 Prozent auf 14.222 (Vorjahr: 11.936) Verkäufe zulegten.

Erfreulich sei auch das kleine Wachstum bei den Neuwagen mit alternativen Antrieben. 385 (Vorjahr: 363) derartige Fahrzeuge, darunter 62 (Vorjahr: 50) Elektro-Pkw, seien erstmals zugelassen worden. Bleys Worten zufolge schaue die Branche jetzt mit Spannung auf die Ergebnisse des Automonats März.

Letzte Änderung: 30.03.2016Webcode: 0105712