Fehlstart für Gebrauchtwagen

[19.02.2016] Bremen. Der Jahresstart 2016 ist im Gebrauchtwagenmarkt an der Weser nicht gelungen. Ein Minus von 5,8 Prozent im Januar ist ein erster Dämpfer, nachdem im Vorjahr neue Rekordzahlen erreicht worden waren. 3.665 (Vorjahr: 3.890) Besitzumschreibungen in der ersten Monats-Bilanz, davon 2.345 (Vorjahr: 2.664) Benziner und 1.256 (Vorjahr: 1.151), stehen in der Statistik. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, zeigte sich vor allem von den starken Unterschieden bei Benzinern und Diesel überrascht.

Das auffällige Kaufinteresse für den Diesel sei möglicherweise auch dem aktuell niedrigen Kraftstoff-Preisen und der steuerlichen Unsicherheit bei Gas-Pkw geschuldet. Diesel- und Gas- Fahrer seien Viel-Fahrer. Die aktuelle KBA-Länderstatistik weise Rückgänge im Segment der alternativen Antriebe aus. 65 (Vorjahr: 68) derartige Gebrauchtwagen, davon vier (Vorjahr: 2) Elektro- und elf (Vorjahr: 8) Hybrid-Pkw sowie 49 (Vorjahr: 58) gasbetriebene Fahrzeuge seien umgeschrieben worden.

Letzte Änderung: 19.02.2016Webcode: 0104053