Fehlstart im Gebrauchtwagen-Markt

[26.02.2015] Großburgwedel. Der niedersächsische Gebrauchtwagenmarkt hat einen Fehlstart hingelegt. Mit einem Minus von 2,9 Prozent seien die Verluste zwar unterdurch­schnittlich, doch habe der Automobilhandel bei einem milden Winterwetter "mehr er­wartet", sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen im Deutschen Kfz-Gewerbes, zum Monatsergebnis von 62.868 (Vorjahr: 64.777) Pkw-Besitzumschreibungen.

Nach dem guten Gebrauchtwagen-Jahr 2014 überrasche der Rückgang.  Nach den aktuellen KBA-Länderzahlen stünden 40.687 (Vorjahr: 42497) Benziner und 21.118 (Vorjahr: 21.041) Diesel-Pkw in der Monatsstatistik. Auch das Kaufinteresse für Ge­brauchtwagen mit alternativen Antrieben sei von 1.238 auf 1.062 Käufe, darunter elf (Vorjahr: 5) Elektro- und 86 (Vorjahr: 100) Hybrid-Pkw gesunken. 843 (Vorjahr: 979) autogas- und 122 (Vorjahr: 154) erdgasbetriebene Pkw seien umgeschrieben wor­den.

Letzte Änderung: 26.02.2015Webcode: 0073544