Flaute für Gebrauchte

[31.08.2016] Großburgwedel. Zweistellige Minuszahlen im niedersächsischen Gebrauchtwagen-Markt im Juli! Vor allem gebrauchte Diesel rutschten mit 15,1 Prozent und damit rund 6,5 Punkten über dem Bundesdurchschnitt ins Minus. Rund 9.000 Verkäufe weniger im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 65.132 (Vorjahr: 74.152) Besitzumschreibungen weist die aktuelle KBA-Länderstatistik aus.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sieht vor allem den Diesel in Niedersachsen auf Talfahrt. "Ob dieser Trend der Blauen Plakette und möglichen Fahrverboten oder der allgemeinen Diesel-Diskussion zuzuschreiben ist, kann nicht beantwortet werden“, sagte Bley. Die Branche jedenfalls sei in Sorge, denn auch im Jahres-Zwischenergebnis sei der Diesel mit 1,7 Prozent "im roten Bereich".

Das Monatsergebnis Juli zeige 41.630 (Vorjahr: 46.518) Benziner, 22.350 (Vorjahr: 26.335) Diesel und 1.012 (Vorjahr: 1.298) Gebrauchte mit alternativen Antrieben, davon 23 (Vorjahr: 26) Elektro- und 138 (Vorjahr: 128) Hybrid-Pkw. Gasbetriebene gebrauchte Pkw seien weiter auf Talfahrt. Das kumulative Ergebnis im niedersächsischen Gebrauchtwagen-Markt habe 477.911 (Vorjahr: 481.413) Besitzumschreibungen. Bleys Angaben zufolge ist dies ein Rückgang um 0,8 Prozent.

Letzte Änderung: 31.08.2016Webcode: 0108394