Gebrauchte Diesel wieder stark gefragt

[26.01.2017] Großburgwedel. Im Gegensatz zum negativen Neuwagen-Verkauf im Dezember haben Gebrauchtwagen wieder zugelegt. 1,1 Prozent plus auf 61.549 (Vorjahr: 60.885) Pkw-Besitzumschreibungen seien "ein guter Jahresabschluss". Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte mit Hinweis auf die aktuellen KBA-Länderstatistiken, der Diesel sei um 2,7 Prozent auf 22.105 (Vorjahr: 21.518) stärker nachgefragt worden. Ein stabiles Geschäft habe es mit 38.242 (Vorjahr: 38.210) Benzinern gegeben.

Ein erfreuliches Wachstum gebe es im Segment der alternativen Antriebe für Hybrid-Pkw. 193 (Vorjahr: 116) Verkäufe seien erfolgt. Zudem stünden 32 (Vorjahr: 31) Umschreibungen von Elektro- und 817 (Vorjahr: 857) von autogas- und 160 (Vorjahr: 153) von erdgasbetriebenen Gebrauchten im Dezember-Ergebnis.

"Mit Qualität und Quantität sind wir zufrieden“, sagte Bley zum Jahresergebnis in Niedersachsen. 815.662 (Vorjahr: 806.670) Besitzumschreibungen seien Wachstum auf hohem Niveau. Der Automobilhandel sei mit dem Gebrauchtwagengeschäft auch deshalb zufrieden, weil erneut Marktanteile gewonnen worden seien. Aktuell gehe man von einem Marktanteil von 68 Prozent aus. Dies wäre ein Plus von sieben Prozentpunkten. Auffällig im Jahresergebnis sei das Wachstum von 3,6 Prozent für gebrauchte Diesel. Dies entspreche 285.623 (Vorjahr: 275.816)) Besitzum­schreibungen. Das Ergebnis für Benziner seit mit 515.467 (Vorjahr: 516.224) Verkäufen nahezu stabil. 

Letzte Änderung: 27.09.2018Webcode: 0110224