Gebrauchte Diesel legen zweistellig zu

[24.06.2016] Bremen. Nach dem kräftigen Plus für neue Pkw im Mai haben im Automarkt an der Weser auch die gebrauchten Pkw deutlich mit plus 8,4 Prozent auf 4.276 (Vorjahr: 3.943) Besitzumschreibungen zugelegt. Vor allem der Zuwachs beim Diesel um 15,2 Prozent zeige, dass der Selbstzünder unverändert nachgefragt werde.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte zu den aktuellen KBA-Länderzahlen, der Gebrauchtwagenmarkt nehme nach einem verhaltenen Start in den ersten Monaten jetzt Fahrt auf. 2.792 (Vorjahr: 2.637) Benziner, 1.408 (Vorjahr: 1.222) Diesel und 76 (Vorjahr: 84) "Alternative", darunter 3 (Vorjahr: 0) Elektro- und 13 (Vorjahr: 10) Hybrid-Pkw seien umgeschrieben worden. Hinzu kämen noch 60 (Vorjahr: 75) gasbetriebene Gebrauchtwagen.

Bley sagte ferner, der Mai habe mit insgesamt 6.657 (Vorjahr: 6.126) Autokäufen in Bremen und Bremerhaven "Verkaufszahlen mit Perspektive gezeigt". Die Verkäufe für neue und gebrauchte Pkw seien im Jahresvergleich um 8,7 Prozent gestiegen. Dabei rage das Ergebnis für neue Pkw mit Zuwächsen von 9,1 Prozent deutlich heraus. 2.381 Pkw seien im Mai erstmals zugelassen worden. Bley sieht den Automarkt weiter auf "einem leichten Kurs nach oben".

Letzte Änderung: 24.06.2016Webcode: 0107505