Gebrauchte Pkw auf der Überholspur

[29.01.2016] Bremen. Der bremische Gebrauchtwagen-Markt hat im Autojahr 2015 starke Pluszahlen geschrieben. Nach dem Zuwachs von 4,5 Prozent auf 4.019 (Vorjahr: 3.847) Pkw-Besitzumschreibungen im Dezember legte das Kfz-Gewerbe in Niedersachsen-Bremen die Jahresbilanz mit 51.203 (Vorjahr: 48.697) Verkäufen vor. "Der Markt hat um 5,2 Prozent zugelegt“, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen im Deutschen Kfz-Gewerbe, zu den aktuellen KBA-Länderstatistiken.

Erfreulich im Gebrauchtwagengeschäft ist den Angaben Bleys zufolge das ungebrochene Kaufinteresse für junge, gut ausgestattete Gebrauchte. Nach vorläufigen Erhebungen sei jeder fünfte Gebrauchte jünger als ein Jahr.

Positiv in der Jahresstatistik sei auch das überdurchschnittliche Ergebnis für gebrauchte Diesel. Ein Plus von 10,9 Prozent auf 16.095 (Vorjahr: 14.518) bestätige die Beliebtheit des Diesels. 34.064 (Vorjahr: 33.162) Benziner seien im Vorjahr verkauft worden. Insgesamt enttäuschend sei das Ergebnis für gebrauchte Pkw mit alternativen Antrieben. 31 (Vorjahr: 11) Elektro- und 140 (Vorjahr: 132) Hybrid- sowie  873 (Vorjahr:  870) gebrauchte Gas-Pkw stünden in der Jahresbilanz.

Bley erwartet auch im neuen Autojahr ein starkes Kaufinteresse für gebrauchte Pkw. Der Verband gehe wieder von einem Jahresergebnis "um 50.000 Pkw-Besitzschreibungen an der Weser" aus.

Letzte Änderung: 29.01.2016Webcode: 0103731