Gebrauchte Pkw: Ein kräftiges Rot

[21.12.2018] 

Bremen. Roter November im bremischen Gebrauchtwagenmarkt. Ein überdurchschnittlicher Rückgang von 8,9 Prozent auf 3.968 (Vorjahr: 4.354) Pkw-Besitzumschreibungen enttäuschte den Automobilhandel an der Weser. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte zu den aktuellen KBA-Länderzahlen, die Folgen der Diesel-Debatten zeigten deutliche Spuren. Die Verunsicherung im Markt dauere an.

 

Das Monatsergebnis November weise kräftige rote Zahlen aus. Beim Diesel minus 18,9 Prozent auf 1.169 Halterwechsel und beim Benziner 4,1 Prozent auf 2.703 Besitzumschreibungen. Zwei (Vorjahr: 3) gebrauchte Elektro- und 40 (Vorjahr: 24) Hybrid- Pkw sowie 54 (Vorjahr: 67) gasbetriebene Gebrauchtwagen stünden in der Monatsbilanz.

 

Das Zwischenergebnis im Autojahr 2018, so Bley, zeige dasselbe Bild: rot. Der Gebrauchtwagenmarkt an der Weser liege mit drei Prozent unter dem Vorjahresniveau. Dies seien 46.100 Besitzumschreibungen.

Letzte Änderung: 21.12.2018Webcode: 0122879