Gebrauchte wachsen gegen den Trend

[21.09.2017] Bremen. Der Gebrauchtwagenmarkt an der Weser ist gegen den Trend stark gewachsen. Plus 3,3 Prozent in einem schwierigen konjunkturellen Umfeld seien erfreuliche Tendenzen, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes-Niedersachsen-Bremen. Er kommentierte die aktuellen KBA-Länderstatistiken mit den Worten: "Die Branche wartet auf weitere positive Signale."

Die August-Bilanz weise 4.600 (Vorjahr: 4.452) Halterwechsel aus.  Während der Diesel nur leicht auf 1.360 (Vorjahr: 1.396) verloren habe, hätten Benziner auf 3.143 (Vorjahr; 2.958) Verkäufe zugelegt. Das Monatsergebnis werde komplettiert durch vier (Vorjahr: 5) Elektro-, 28 (Vorjahr: 21) Hybrid- und 65 (Vorjahr: 72) gasbetriebene Pkw.

Im gesamten Jahresverlauf komme der Pkw-Gebrauchtwagenmarkt in der Weser damit auf 34.999 (Vorjahr: 34.168) Millionen Fahrzeuge. Das seien 2,4 Prozent mehr Halterwechsel als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.  Der Automobilhandel schaue jetzt gespannt auf das letzte Drittel des Autojahres in der Hoffnung, dass die Diesel-Verluste "im Rahmen" blieben.

Letzte Änderung: 21.09.2017Webcode: 0115964