Goldener Oktober für gebrauchte Pkw

[26.11.2020] Großburgwedel. Ein bisschen "Goldener Oktober" war im niedersächsischen Gebrauchtwagenmarkt zu sehen: Plus 4,2 Prozent auf 69.996 (Vorjahr: 67.170) Besitzum­schreibungen weist die Länderstatistik des KBA aus. Auffällig war, dass gebrauchte Diesel mit 7,2 Prozent plus auf 25.215 (Vorjahr: 23.529) Halterwechsel überdurchschnittlich zulegten. "Das Segment der alternativen Antriebe spielt im Vergleich mit Neuzulassungen eine kleine Rolle," sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen.

Im Oktober seien insgesamt 2.179 (Vorjahr: 1.525) Gebrauchte mit alternativen Antrieben umgeschrieben worden, darunter 470 (Vorjahr: 224) Elektro-Pkw und Plug-in-Hybride. Gasbetriebene Gebrauchtwagen bilanzierten nach Bleys Angaben 740 (Vorjahr: 751) Besitzumschreibungen. In der Jahreszwischenbilanz liege der Markt in Niedersachsen mit 4,0 Prozent unter dem Niveau des Autojahres 2019. Dies seien 651.061 (Vorjahr: 678.068) Pkw-Halterwechsel.

Nach Ansicht von Bley erhält das von rund 96 Prozent von Privatkunden geprägte Gebrauchtwagengeschäft einen Aufschwung durch die Corona-Krise: Zum einen wechselten viele günstige und ältere Gebrauchtwagen die Besitzer. Zum anderen führten die Lieferzeiten von Neuwagen dazu, dass Privatkunden auf junge Gebrauchtwagen umstiegen, weil diese schnell verfügbar seien. Somit seien die Käufer auf der sicheren Seite, um von der Mehrwertsteuer-Senkung bis Ende Dezember 2020 profitieren zu können.

Letzte Änderung: 26.11.2020Webcode: 0132307