Goldener Oktober nur beim Benziner

[17.11.2017] Großburgwedel. Im niedersächsischen Automarkt hat es "einen halben Goldenen Oktober" gegeben. Hohe Zuwächse beim Benziner und deutliche Verluste beim Diesel in einem insgesamt um 4,5 Prozent auf 27.635 (Vorjahr: 26.433) Neuzulassungen gewachsenen Markt. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niederachsen-Bremen, sagte zu den neuen KBA-Länderzahlen, lediglich zweimal habe der Diesel in diesem Autojahr Pluszahlen erreichen können. Für die CO2-Bilanz sei dies "kein gutes Signal".

Das Monatsergebnis Oktober in Niedersachsen weise beim Benziner ein Plus von 22,8 Prozent auf 17.389 (Vorjahr: 14.162) Verkäufe auf. Um 21 Prozent habe der Diesel auf 9.256 (Vorjahr: 11.714) Neuzulassungen verloren. Gute Zuwächse gebe es im Segment der alternativen Antriebe für den Elektro-Pkw mit 137 (Vorjahr: 66) Verkäufen und beim Hybrid-Pkw auf 725 (Vorjahr: 420) Neuzulassungen. Die Elektro-Quote in Niedersachsen erreichte mit 0,5 Prozent einen unterdurchschnittlichen Wert.

In der bisherigen Jahresbilanz bleibe der Pkw-Markt mit minus 0,7 Prozent auf 299.023 (Vorjahr: 301.054) Neuzulassungen in den roten Zahlen, verursacht durch das zweistellige Minus von 14,3 Prozent beim Diesel. Steigerungen von 8,2 Prozent habe es beim Benziner auf 173.529 (Vorjahr: 160.355) Verkäufen gegeben.

Letzte Änderung: 17.11.2017Webcode: 0116890