Hoher Diesel-Anteil im Gebrauchtwagen-Markt

[28.09.2015] 

Großburgwedel. Der im vergangenen Jahr bundesweit bei 31,5 Prozent gelegene Anteil von Diesel-Pkw im Gebrauchtwagenmarkt ist im August in Niedersachsen auf 34,5 Prozent gestiegen. 22.394 (Vorjahr: 21.083) gebrauchte Diesel-Pkw und 41.292 (Vorjahr: 41.943) Benziner seien umgeschrieben worden. Insgesamt weise die August-Bilanz 64.862 (Vorjahr: 64.244) Pkw-Besitzumschreibungen aus.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sieht die gestiegene Diesel-Nachfrage als Konsequenz des unverändert hohen Angebots von Eigenzulassungen von Herstellern und Handel. Unbefriedigend hingegen sei das Kaufinteresse für Gebrauchte mit alternativen Antrieben. 1.173 (Vorjahr: 1.207) derartige Fahrzeuge, darunter neun (Vorjahr: 17) Elektro-Pkw seien nach den aktuellen KBA-Länderzahlen umgeschrieben worden.

Der niedersächsischen Gebrauchtwagenmarkt zeige in der Zwischenbilanz ein Plus von 5,6 Prozent auf 546.275 (Vorjahr: 517.712) Pkw-Besitzumschreibungen. „Die Marke von 800.000 Besitzumschreibungen rückt bei anhaltender Konjunktur an die Grenze des Machbaren“, sagte Bley abschließend.

Letzte Änderung: 28.09.2015Webcode: 0102279