Kräftiges Plus für gebrauchte Pkw

[30.08.2019] Großburgwedel.  Keine Sommerpause im niedersächsischen Pkw-Markt. Nach dem schwachen Juni brachte der Juli Schwung in das Konsumklima und ließ die Besitzumschreibungen mit plus 7,3 Prozent auf 71.905 (Vorjahr: 66.982) überdurchschnittlich stark steigen. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sprach dann auch von "einem dynamischen Start ins zweite Halbjahr". Die Branche freue sich im Besonderen über das zweistellig gestiegene Kaufinteresse für gebrauchte Diesel-Pkw.

Den KBA-Länderzahlen zu Folge profitierten Benziner und Diesel gleichermaßen vom "Juli-Schwung im Markt für Gebrauchte". Plus 4,5 Prozent für Benziner und 11,7 Prozent für Diesel entsprächen 44.236 (Vorjahr: 42.330) Benziner-Besitzumschreibungen und 26.151 (Vorjahr: 23.406) Diesel-Halterwechsel.

Unverändert auf der Überholspur, allerdings mit geringem Tempo, meldeten Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben mit 22,3 Prozent große Steigerungen. 1.509 (Vorjahr: 1.234) derartige Pkw, darunter 116 (Vorjahr: 51) Elektro- und 539 (Vorjahr: 287) Hybrid-Pkw, seien umgeschrieben worden. 719 (Vorjahr: 748) autogas- und 135 (Vorjahr: 138) erdgasbetriebene Gebrauchtwagen komplettierten die Monatsbilanz.

Bley sagte abschließend, der "konjunkturelle Aufschwung im Gebrauchtwagengeschäft im Juli" habe die Halbjahres-Bilanz deutlich im Positiven stabilisiert. Mit einem Plus von 1,7 Prozent starte man ins zweite Halbjahr. Dies entspreche 475.227 Halterwechseln, davon 294.210 (Vorjahr: 295.293) Benziner und 171.303 (Vorjahr: 163.531) Diesel-Pkw.

Letzte Änderung: 30.08.2019Webcode: 0125951