Markt für gebrauchte Pkw an der Weser noch stabil

[25.10.2017] Bremen. Trotz kräftiger Verluste im September von 7,2 Prozent zeigt sich der bremische Gebrauchtwagen-Markt in der Zwischenbilanz noch stabil. 39.142 (Vorjahr: 38.632) Pkw Besitzumschreibungen seien positiv. Der September hingegen habe mit 4.143 (Vorjahr: 4.464) Besitzumschreibungen ein schwaches Monatsergebnis abgeliefert, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen.

Im Besonderen der Diesel sei mit minus 10,8 Prozent auf 1.317 (Vorjahr: 1.477) Verkäufe abgerutscht. Beim Benziner liege der Rückgang mit 5,8 Prozent auf dem durchschnittlichen Monatsniveau. Dies seien in Bremen 2.725 (Vorjahr: 2.894) Umschreibungen. Minimale Impulse habe es im Segment der Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben gegeben. Die Monatsstatistik weise fünf (Vorjahr: 7) Elektro-, 23 (Vorjahr: 19) Hybrid- und 73 (Vorjahr: 67) gasbetriebene Pkw aus.

Bley sagte, die dynamischen Monate im Gebrauchtwagen-Markt seien offensichtlich vorbei. Der Automobilhandel erwarte ein Schluss-Quartal ohne signifikante Impulse.

Letzte Änderung: 25.10.2017Webcode: 0116619