Motorrad-Saison 2018 liegt deutlich im Minus

[30.10.2018] Bremen. Nach dem mageren Jahr 2017 sind die Motorrad-Neuzulassungszahlen an der Weser auch in den ersten neun Monaten 2018 zweistellig gesunken. Nach Angaben des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen sind 664 Neuzulassungen ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 10,5 Prozent. In der KBA-Statistik erfasst würden Krafträder und Kraftroller sowie die Leichtkrafträder und -roller.

Getrübt werde die Bilanz der Motorrad-Saison 2018 auch durch einen kleinen Rückgang im Verkauf gebrauchter Motorräder. 1.952 Gebrauchte seien ein marginales Minus von 0,2 Prozent. Leicht gesunken sei die Länderquote für Bremen und Bremerhaven auf rund 0,5 Prozent. Die "Frauen-Quote" im Motorradmarkt liege bundesweit unverändert bei knapp zwölf Prozent. Dabei gebe es ein kleines kontinuierlich wachsendes Kaufinteresse.

Der Bestand an Krafträdern betrug zum Jahresstart in Bremen 20.414 Zweiräder mit einer leicht steigenden Tendenz.

Die im bisherigen Jahresverlauf gefragtesten Motorradmodelle seien nach Angaben des Industrieverbandes Motorrad die BMW R 1200 GS vor der Kawasaki Z 900, der Yamaha MT-07, der Kawasaki Z 650 und der Honda Africa Twin. Sehr positive Entwicklungen meldeten zudem die Segmente Kraftroller, Leichtkraftroller und Leichtkrafträder; ihre Marktbedeutung liege zusammen aber nur bei etwa einem Viertel des Neuzulassungs-Marktes.

Letzte Änderung: 30.10.2018Webcode: 0122058