Motorräder: Bremen wächst gegen den Trend

[27.11.2017] Bremen. In den ersten zehn Monaten des Jahres sind die Motorrad-Neuzulassungen an der Weser gegen den bundesweiten negativen Trend gewachsen. Ein Plus von 4,4 Prozent auf 785 (Vorjahr: 752) neue Krafträder sei eine erfreuliche Entwicklung, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen.

Zulassungsstark hätten sich die Segmente der Motorräder und die der Motorroller gezeigt. Weiter im Rückwärtsgang befänden sich dagegen Leichtkrafträder und Leichtkraftroller. Deutlich im Minus, dies auch wieder gegen den Trend, liege der Markt für gebrauchte Motorräder. Habe es im Oktober einen Rückgang um 18,4 Prozent auf 120 (Vorjahr: 147) Besitzumschreibungen gegeben, betrügen die Verluste im bisherigen Jahresverlauf noch 7,5 Prozent auf 2.075 (Vorjahr: 2.244).

Bundesweit weise die Bilanz der motorisierten Zweiräder über alle Fahrzeuggruppen hinweg im Oktober 6.580 Fahrzeug-Neuzulassungen aus. Das seien 17,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Kumuliert in den ersten zehn Monaten schlügen nach der KBA-Statistik 135.760 Fahrzeuge zu Buche, 13,1 Prozent weniger als noch vor einem Jahr um diese Zeit. Im Gebrauchtwagen-Markt habe es im Oktober einen Zuwachs von 4,1 Prozent und in der Jahres-Zwischenbilanz ein Plus von 0,1 Prozent gegeben.

Letzte Änderung: 27.11.2017Webcode: 0117014