Niedersachsen räumt ab

Claudia Weiler (PR-Referentin ZDK) Karl-Heinz Bley (Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen), Stefan Pingel (Obermeister der Kfz-Innung Gifhorn) mit den Preisträgern des Blauen Kalligraphen 2018 aus Niedersachsen-Bremen: Basem Khan (Lehrlingswart Innung Bremen), Michael Neuburger (Pressesprecher Innung Gifhorn). Es gratulierten Christian Metje (Geschäftsführer Landesverband Niedersachsen-Bremen), Dirk Nusselt (Fuchs Schmierstoffe) und Moderator Michael „Goofy" Förster (von links).

Foto: ProMotor

Gold und Bronze im bundesweiten PR-Wettbewerb

Großburgwedel. Großartige Erfolge für die Kfz-Innungen in Bremen und Gifhorn beim bundesweiten Wettbewerb um die Kalligraphen im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe. Gold ging an Bremen und Bronze an Gifhorn. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes, freute sich über die Ehrungen, die - wie er sagte - "beispielhafte Projekte der Öffentlichkeitsarbeit in den Fokus eines breiten Interesses stellen". Bley gratulierte "seinen Innungen für einen Erfolg, über den sich die gesamte Branche freuen kann".

Im Vorfeld des Wettbewerbs hatte eine Jury aus allen Einsendungen drei Kandidaten auf das Siegertreppchen gewählt. Die fast 500 Teilnehmer der Bundestagung im deutschen Kraftfahr­zeuggewerbe bestimmten erstmals live vor Ort per TED über Sieg und Platzierungen. Zu diesem Zweck wetteiferten die Kandidaten in kurzen Interviews und in kurzen Projektfilmen darum, die Zuschauer für sich zu gewinnen. Über Smartphones und Tablets wählten sich die Besucher ein und stimmten ab.

Den Kalligraphen in Gold holte sich Lehrlingswart Basem Khan für das Lernprojekt „Zukunftstechnologie E-Mobilität“ der Innung des Kfz-Techniker-Handwerks Bremen. Bei diesem bundesweit einmaligen Lernprojekt kooperiert die Kfz-Innung mit Partnern aus der Wissenschaft und der Berufsbildung.

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker, bzw. zur Kfz-Mechatronikerin mit dem Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik. Die Projektinhalte gehen, wie im Interview berichtet wurde, weit über den Lehrplan hinaus. Bei regelmäßigen zusätzlichen Lerneinheiten erwerben die Auszubildenden Kompetenzen, die nach dem Abschluss ihrer Ausbildung aller Voraussicht nach sehr stark nachgefragt sein werden.

Die ersten Auszubildenden sind in diesem Sommer gestartet. Gleich von Beginn ihrer dreieinhalbjährigen Lehrzeit an werden sie sich zusätzlich zu ihrer „normalen“ Ausbildung intensiv mit Elektromotoren, Batterietechnik sowie Antriebs- und Umrichtertechnik vertraut machen können, sagte Khan.

Dem Votum der Bundestagung folgend geht der Kalligraph in Bronze an Michael Neuburger. Er überzeugte mit dem "Autolicht-Marathon". Zum Licht-Test 2017 aktivierte der Pressesprecher der Kfz-Innung Gifhorn Landkreis, Polizei und Berufsbildende Schulen, um sich für die Verkehrssicherheit stark zu machen.

Vor dem Hintergrund der Mängelquote von nahezu 34 Prozent in Niedersachsen hatte die Innung eine Vielzahl von Aktivitäten, gemeinsam unter anderem mit der Verkehrswacht, entwickelt. Flyer für Betriebe, ein Filmbeitrag und praxisnahe Überprüfungen waren ein PR-Projekt, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bundestagung jetzt in Frankfurt überzeugten.

Letzte Änderung: 12.09.2018Webcode: 0121474