Pluszahl bei den Pkw-Neuzulassungen

[16.10.2017] Großburgwedel. Gegen den Trend hat der niedersächsische Pkw-Markt im September insgesamt zugelegt. Ein Plus von 2,6 Prozent nach drei roten Monaten schüre die Hoffnung, dass sich die konjunkturelle Lage "etwas stabilisiert", sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen zu den aktuellen KBA-Länderstatistiken.

18.597 (Vorjahr: 15.827) neue Benziner und 9.857 (Vorjahr: 12.429) neue Diesel reflektierten die Marktlage. Die unsichere Zukunft des Dieselmotors führe zu einem deutlich veränderten Kaufverhalten hin zum Benziner. Zur Vermeidung negativer Gesamtemissionseffekte sollten die weiteren Diskussionen mit größtmöglicher Sachlichkeit geführt werden, ergänzte Bley.

Erfreulich in der September-Bilanz sei das gestiegene Kaufinteresse für Pkw mit alternativen Antrieben. So weise die Monatsstatistik für den September in Niedersachsen 257 (Vorjahr: 104) Elektro- und 788 (Vorjahr: 434) Hybrid-Pkw aus. Hinzu kämen 101 (Vorjahr: 60) gasbetriebene Neuwagen.

Kumulativ bleibt der Pkw-Markt nach Bleys Angaben mit einem Minus von 1,2 Prozent negativ. Dies seien insgesamt 271.388 (Vorjahr: 274.621) Pkw-Neuzulassungen, davon 156.140 (Vorjahr: 146.193) Benziner und 107.421 (Vorjahr: 124.416) Diesel.

Letzte Änderung: 16.10.2017Webcode: 0116616