Rote Zahlen für gebrauchte Pkw

[27.04.2016] Bremen. Der Gebrauchtwagen-Markt an der Weser ist in die roten Zahlen gefahren. 5,8 Prozent minus im März und ein Rückgang um 2,1 Prozent in der Quartalsbilanz seien enttäuschende Ergebnisse. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, teilte mit, dass im März 4.465 (Vorjahr: 4.738) Gebrauchtwagen umgeschrieben worden seien. In der Bilanz der ersten drei Monate stünden 12.379 (Vorjahr: 12.641) Verkäufe.

103 (Vorjahr: 93) Gebrauchte mit alternativen Antrieben, darunter drei (Vorjahr: 1) Elektro-Pkw seien ein kleiner Lichtblick. Die schwache Nachfrage betreffe den Benziner, während der Diesel überraschend zugelegt habe. 2.844 (Vorjahr: 3.161) gebrauchte Benziner und 1.517 (Vorjahr: 1.484) Diesel stünden in der KBA-Länderstatistik. Bley zeigte sich trotz des schwachen Monatsergebnisses zuversichtlich, dass der Gebrauchtwagen-Markt schon im April an Fahrt zulegen werde.

Letzte Änderung: 27.04.2016Webcode: 0105779