Roter Februar für gebrauchte Pkw

[22.03.2018] Großburgwedel. Deutliche Bremsspuren im niedersächsischen Gebrauchtwagen-Markt: Minus 2,8 Prozent auf 62.696 (Vorjahr: 64.496) Pkw-Besitzumschreibungen seien ein unterdurch­schnittlicher Rückgang im Monat Februar. "Wir konnten uns dem allgemeinen Trend nicht entziehen. Die Diesel-Tausch-Prämien hinterlassen deutliche Spuren," sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, zu den aktuellen KBA-Länder­statistiken.

Die Februar-Bilanz gliedere sich in 38.732 (Vorjahr: 40.006) Benziner und 22.838 (Vorjahr: 23.326) Diesel sowie 1.117 (Vorjahr: 1.155) "Alternative", darunter 42 (Vorjahr: 37) Elektro- und 207 (Vorjahr: 211) Hybrid-Pkw. Bley verwies auf eine "erfreuliche Tendenz beim gebrauchten Diesel", denn das Volumen der Euro 6-Pkw sei um rund 27 Prozent in den ersten beiden Monaten auf 13.872 Umschreibungen gestiegen.

Im kumulativen Ergebnis liege der Gebrauchtwagen-Markt in Niedersachsen mit 0,3 Prozent unter dem Vorjahr. Dies entspreche 129.074 Halterwechseln. Auffällig sei dabei das kleine Plus der Diesel-Besitzumschreibungen mit 0,9 Prozent auf 46.958. Die Dieselquote liege zum Jahresstart bei 36,4 (Vorjahr: 36,2) Prozent.

Letzte Änderung: 22.03.2018Webcode: 0118987