Schwacher Endspurt für gebrauchte Pkw

[20.12.2019] Großburgwedel. Der Endspurt im Autojahr 2019 für gebrauchte Pkw ist im Vergleich zu den Pkw-Neuzulassungen in Niedersachsen ohne Dynamik. Minus drei Prozent im November auf 66.715 (Vorjahr: 68.796) Besitzumschreibungen lassen dennoch "einen stabilen Jahresabschluss auf 2018er Niveau erwarten". Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, kommentierte die aktuellen KBA-Länderstatistiken mit den Worten: "Das Kaufinteresse im Autojahr 2019 geht Richtung Neuwagen".

Auffällig sei, dass gebrauchte Diesel um 1,7 Prozent auf 23.505 (Vorjahr: 23.122) Halterwechsel zugelegt hätten. Im Vergleich sei für Benziner das Kaufinteresse gesunken. 41.799 (Vorjahr: 44.218) Benziner seien umgeschrieben worden. Hinzu kämen in der November-Bilanz 1.406 (Vorjahr: 1.446) Gebrauchte mit alternativen Antrieben.

Die bisherige Jahresbilanz für die Pkw-Besitzumschreibungen weise eine kleine Steigerung um 0,6 Prozent auf 744.783 Halterwechsel aus. Der Jahresabschluss im Dezember lasse "keine großen Sprünge erwarten". Die Branche gehe von rund 790.000 Pkw-Besitzumschreibungen aus.

Letzte Änderung: 20.12.2019Webcode: 0127688