Stabiler Pkw-Markt mit Rekorden für "Alternative"

[17.11.2020] Bremen. Der Pkw-Markt in Bremen und Bremerhaven war im Oktober stabil, Neuwagen mit alternativen Antrieben schrieben neue Rekorde. 1.642 (Vorjahr: 1.641) Neuzulassungen meldet das KBA. Das Segment der alternativen Antriebe wies mit 557 (Vorjahr: 225) neue Rekorde aus. Allein 307 (Vorjahr: 72) elektrifizierte Pkw stehen in der Monatsbilanz. Dennoch ist die Lage im Automobilhandel, vor allem mit Blick auf die Jahreszwischenbilanz, weiter angespannt, wie Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte.

Im Oktober sind, wie Bley berichtete, 589 (Vorjahr: 867) Benziner und 495 (Vorjahr: 549) Diesel erstmals zugelassen worden. 107 (Vorjahr 17) reine batteriebetriebene und 200 (Vorjahr: 55) Plug-in-Hybride zeigen aufgrund der hohen Umweltboni einen Höhenflug. Insgesamt 443 (Vorjahr: 204) Hybride und 7 (Vorjahr: 4) gasbetriebene Neuwagen komplettierten die Monatsbilanz.

Das kumulative Ergebnis des Autojahres 2020 sei mit minus zwanzig Prozent auf 13.946 (Vorjahr: 17.438) Erstzulassungen tiefrot. Auffällig seien die hohen Einbußen bei Benzinern, die gegenüber dem Vorjahr 37,4 Prozent einbüßten. Dies seien noch 6.130 (Vorjahr: 9.795) Benziner-Neuzulassungen. Dem gegenüber seien die Elektro-Pkw auf 1.660 (Vorjahr: 541) Erstzulassungen gestiegen.

Letzte Änderung: 17.11.2020Webcode: 0132181