Starke Diesel-Nachfrage bei Gebrauchtwagen

[29.01.2016] Großburgwedel. Überdurchschnitt haben gebrauchte Diesel im vergangenen Jahr zugelegt. Plus 8,6 Prozent im Dezember auf 60.885 Besitzumschreibungen und plus 8,2 Prozent auf 275.816 (Vorjahr: 254.846) Verkäufe in der Jahresbilanz zeigten die Beliebtheit des Diesels. Insgesamt habe der niedersächsische Gebrauchtwagen-Markt einen Zuwachs von 4,2 Prozent auf 806.670 (Vorjahr: 774.480) erreicht.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen im Deutschen Kfz-Gewerbe, sagte zu den aktuellen KBA-Länderstatistiken, das "Erreichen der magischen Grenze von 800.000 Verkäufen zeigt die Dynamik im Gebrauchtwagen-Geschäft". Erfreulich sei das ungebrochene Kaufinteresse für junge, gut ausgestattete Gebrauchte. Nach vorläufigen Erhebungen sei jeder fünfte Gebrauchte jünger als ein Jahr.

Unzufrieden sei man mit der Jahresbilanz im Segment der Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben. 246 (Vorjahr: 253) Elektro- und 1.297 (Vorjahr: 1.164) Hybrid sowie 13.073 (Vorjahr:  12.988) Gas-Pkw seien umgeschrieben worden.

Bley sagte, im Flächenland Niedersachsen mit einer hohen Pendlerquote werde der Diesel auch im neuen Jahr "seine Vorteile zeigen". Man gehe insgesamt von rund 800.000 Besitzschreibungen aus und erwarte einen steigenden Dieselanteil.

Letzte Änderung: 29.01.2016Webcode: 0103732