Starke Nachfrage nach jungen Gebrauchtwagen

[26.01.2015] Großburgwedel. Eine starke Nachfrage nach jungen Gebrauchtwagen hat zum Jahresabschluss für ein "ganz gutes Jahr" gesorgt. Ein Zuwachs von 10,9 Prozent im Dezember führte letztlich zu einem kumulativen Plus von 1,4 Prozent im niedersächsischen Gebrauchtwagenmarkt. "Wir sind nicht ganz zufrieden“, bilanzierte Karl-Heinz Bley mit dem Hinweis darauf, dass einerseits eine leicht gestiegene Nachfrage erfreulich sei, andererseits aber vor allem durch Eigenzulassungen von Herstellern und Handel im Neuwagengeschäft das Fahrzeugangebot gebrauchter Pkw deutlich größer geworden sei.

Mit Hinweis auf die aktuellen KBA-Länderzahlen sagte Bley, das Plus im Dezember auf 58.138 (Vorjahr: 52.407) Besitzumschreibungen resultiere aus dem gestiegenen Kaufinteresse für Diesel und Benziner gleichermaßen. 37.256 (Vorjahr: 34.653) Benziner und 19.811 (Vorjahr: 16.739) Diesel stünden in der Monatsbilanz. Im Segment der Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben gebe es für Elektro-Pkw einen Anstieg von acht auf 23 Verkäufe.

Im Jahr 2014 sind den Angaben Bleys zufolge in Niedersachsen 774.608 (Vorjahr: 764.294) Gebrauchtwagen verkauft worden. Dieses Volumen liege leicht unter der Prognose von 785.000 Verkäufen. Diese Zielmarke erwarte der Verband für das Autojahr 2015. Dabei gehe man auch davon aus, dass junge Gebrauchte unverändert stark gefragt seien. Das niedersächsische Plus von 1,4 Prozent reflektiere einen lebhaften Markt, denn bundesweit habe es im Durchschnitt Rückgänge um 0,3 Prozent gegeben.

Letzte Änderung: 26.01.2015Webcode: 0073542