Stromer weiter auf der Standspur

[07.09.2017] Großburgwedel. E-Mobile fahren in Niedersachsen weiter auf der Standspur. Diese Aussage jedenfalls ergebe sich aus dem schwachen Interesse für die von Staat und Automobilherstellern gewährte Elektroprämie, sagte Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, mit Hinweis auf die im August beantragten 382 (Vorjahr: 113) Prämien. Trotz dieser Steigerung könne man mit dem Interesse für die Prämie im Besonderen und die Elektromobilität im Allgemeinen nicht zufrieden sein.

Nach aktuellen Zahlen des zuständigen Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) seien für Niedersachsen seit Start der Förderaktion im Juli des Vorjahres 2.618 Prämien, davon 1.331 für reine Batterie- und 1.286 für Hybrid-Fahrzeuge abgerufen worden. Die Prämien-Bilanz weise zudem ein Wasserstoff-Fahrzeug aus.

Insgesamt seien in diesem Jahr 1.762 Prämien abgerufen worden. Dem stünden in der Pkw-Neuzulassungsbilanz bis Juli 1.028 Stromer und 4.178 Hybrid-Pkw gegenüber.

Letzte Änderung: 07.09.2017Webcode: 0115718