Großes Interesse für den Umweltbonus

[06.08.2020] Bremen. Rekordhoch für den Umweltbonus. Durch die bis auf 9.000 Euro gestiegene Förderung kletterte die Anzahl der Anträge im Juli für den Automarkt an der Weser auf 128 (Vormonat: 54). Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte zur neuen Länder-Statistik des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa), das große Interesse komme nicht überraschend. Die rückwirkende Gültigkeit für den neuen hohen Bonus ab Anfang Juni habe die Juli-Bilanz beeinflusst. Wörtlich: "Viele Kunden haben auf die hohe Prämie gewartet."

Die bestehende Kaufprämie für Autos, die elektrisch fahren können, habe die Bundesregierung als Teil ihres Pakets gegen die Corona-Wirtschaftskrise deutlich erhöht. Gemeinsam mit einem Anteil der Hersteller von je 3.000 Euro ergebe sich nun in der Spitze ein Umweltbonus von 9.000 Euro.

Für Bremen und Bremerhaven habe es 65 (Vormonat: 16) Anträge für reine batteriebetriebene Fahrzeuge (BEV) und 63 (Vormonat: 38) Förderungen für Plug-In-Hybride (PHEV). Insgesamt habe es 1.255 Förderungen seit dem Start der Aktion im Juni 2016 gegeben. Im Jahr 2020 seien es bisher 373 Prämien.

Letzte Änderung: 06.08.2020Webcode: 0130850