Umweltbonus bleibt stabil

[27.07.2020] Bremen. Stabile Nachfrage für den Umweltbonus: im Juni sind beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) 54 (Vormonat: 53) Anträge auf finanzielle Förderung für Elektro-Fahrzeuge eingegangen. Im Jahr 2020 sind es 245 Prämien gewesen. Insgesamt bilanzierte das Bundesamt für Bremen und Bremerhaven 1.127 Förderungen seit dem Start der Aktion im Juni 2016.

Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte zur Bafa-Bilanz, an der Weser sei das Interesse für Plug-in-Fahrzeuge mit 38 Prämien im Juni deutlich größer als für rein elektrisch betriebene Wagen mit 16 Prämien. Mit der erhöhten Förderung aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung von bis zu 6.000 Euro - zusätzlich gebe es bis zu 3.000 Euro von Herstellern - für Elektro-Fahrzeuge werde es jetzt einen Umweltbonus-Schub geben.

Eine große Rolle bei der mageren Bilanz der Elektromobilität spielten nach wie vor die bekannten Kaufbarrieren. 37 Prozent erachteten zum Beispiel einer aktuellen Umfrage zufolge die Lademöglichkeiten weiterhin als unzureichend. Laut Bundesnetzagentur gebe es aktuell in Bremen und Bremerhaven 133 Ladesäulen.

Letzte Änderung: 27.07.2020Webcode: 0130698