Verluste im Markt für gebrauchte Pkw

[23.11.2016] Bremen. Der Gebrauchtwagenmarkt an der Weser hat im Oktober Verluste hinnehmen müssen. Minus 4,6 Prozent auf 4.141 (Vorjahr: 4.341) Besitzumschreibungen seien enttäuschend. Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, führte dies auf die Marktschwäche der Benziner mit einem Rückgang von 6,2 Prozent zurück.

2.716 (Vorjahr: 2.897) gebrauchte Benziner und 1.347 (Vorjahr: 1.349) Diesel weise die aktuelle KBA-Länderstatistik aus. Bley sagte dazu, die stabile Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw zeigte die Beliebtheit dieses verbrauchsarmen Antriebs bei Privatkunden.

Für gebrauchte Elektro-Pkw habe kein Kaufinteresse bestanden. 16 (Vorjahr: 12) Hybrid-Pkw sowie 62 (Vorjahr: 80) gasbetriebene Gebrauchte komplettierten die Monatsbilanz. Kumulativ ist der Gebrauchtwagen-Markt an der Weser den Angaben Bleys zufolge mit 0,4 Prozent auf 42.773 (Vorjahr: 42.943) Verkäufe ins Minus gerutscht. Auffällig dabei sei ein Minus für Benziner mit 2,7 Prozent und ein deutliches Plus von 4,5 Prozent für Diesel.

 

 

Letzte Änderung: 23.11.2016Webcode: 0109544